Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihre Emailadresse und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:



Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Europaforum das Bindeglied

Kurz auf einen Nenner gebracht, ist das Europaforum das Bindeglied der einzelnen Distrikte und Multidistrikte und Lions Clubs International. Der Internationale Präsident, aber auch verantwortliche Mitarbeiter von LCI und projektverantwortliche Lions präsentieren Inhalte, Themen und (fast) alle LCI-Schwerpunkte bzw. Aktivitäten.

Der Blick auf das Programm zeigt es auf einen Blick: Neben wirklich interessanten Vorträgen werden auch spannende Workshops angeboten. Als sehr gutes Beispiel illustriert das Meeting aller Multidistriktverantwortlichen des Internationalen Jugendaustausches diese Aussage. Alle Verantwortlichen treffen sich, um einerseits die „Spielregeln“ gemeinsam zu vereinbaren und zudem die exakten Austauschplätze zu fixieren. Selbstredend, dass dazu der persönliche Kontakt der Verantwortlichen notwendig ist. Die Beauftragten aus mehreren Ländern lernen sich nicht nur persönlich kennen, sondern können gleich vor Ort entsprechende Vereinbarungen treffen.

Neben der Festlegung der Austauschkontingente haben viele rechtliche, aber auch versicherungstechnische Aspekte hohe Relevanz und Aktualität. Diese betreffen z. B. Fragen der Letztverantwortung bei Krankenversorgung, Bürgschaften bei Visaanträgen, aber auch alltägliche Themen, wie Konsum von Alkohol oder der Umgang mit mehreren Kulturen in den Camps und bei den Familien.

Der Jugendaustausch ist dafür nur beispielhaft hervorgehoben. Natürlich geht es auch um Abstimmungs- und Informationsgespräche bei Lions-Quest, Special Olympics, LCIF etc. Bei GLT- und GMT-Workshops, aber auch bei Meetings der LEOs wurden LCI-Ziele und Visionen vorgestellt, Hintergründe erläutert und vor allem gemeinsam weiterentwickelt, um in den jeweiligen Ländern ähnliche, gemeinsame Ziele anzustreben. Erst dadurch gelingt es, LCI wirklich zu einer internationalen Organisation werden zu lassen.

Das Europaforum bietet allen Lions, aber auch insbesondere allen Lions-Führungskräften die Chance, mit den verantwortlichen Repräsentanten und Mitarbeitern von LCI persönlichen Kontakt und Meinungsaustausch aufzubauen. Diese Chance wird oftmals auch bilateral genutzt, um Erfahrungen mit den Verantwortlichen aus anderen Ländern auszutauschen!

2018 wird auch aus dem Multidistrikt 114 wieder ein Internationaler Direktor nominiert bzw. gewählt, der in der weltweiten Vertretung die Interessen von mehreren Multidistrikten vertreten wird. So wie es ein „Radl“ bei den Zonenleitern gibt, ist die auch für die internationale Führungsebene, „Internationalen Direktoren“, eine Rotation aus Vertretern der einzelnen Länder vorgesehen. Österreich wird 2017 wieder einen Internationalen Direktor stellen, der in weltweit agierenden Gremien vertreten sein wird. Der Internationale Präsident wird übrigens auf der World-Convention von den Ländervertretern gewählt. Konkret ist es so, dass der 1. Vize-Internationale Präsident meist Internationaler Präsident wird, um eine Kontinuität zu haben, weshalb eigentlich die Wahl des Vize-Internationalen Präsidenten sehr wichtig ist.