Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihre Emailadresse und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:



Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

L100 Projekt Conclusio – Zusammenschluss

Hilfe ist international – und helfen können alle.
Conclusio ist eines der drei ausgewählten L100 Projekte, eingereicht und unterstützt vom Lions Club Ambra in Kirchdorf/Krems.

Angesichts der großen Anzahl an Asylwerbern stellt sich verstärkt die Frage, nach den Arbeitsmöglichkeiten so vieler (junger) Menschen. Während des langen Asylverfahrens ist ihnen ein Arbeitsverhältnis (mit wenigen Ausnahmen) untersagt. Diese lange Phase der Untätigkeit erschwert den Berufseinstieg nach einem positiven Bescheid, denn plötzlich sollen Menschen, die bisher zum Nichtstun gezwungen waren, wieder volle Leistung in der Arbeitswelt bringen.

Ehrenamtliche Arbeit für Asylwerber mit Zeittausch-Konto. Viele Asylwerber wollen arbeiten. Sie wollen einen Teil der von Österreicher geleisteten Hilfe wieder zurückgeben. Aus diesem Arbeits-Grundbedürfnis heraus, wurde in Schlierbach/OÖ der Verein Conclusio gegründet, der die erlaubte, ehrenamtliche, gemeinwohlorientierte Arbeit unter Asylwerbern fördert. Im Verein helfen sich Österreicher und Asylwerber gegenseitig bei alltäglichen Tätigkeiten. Für geleistete Arbeit erhalten Asylwerber Stunden auf Ihr Zeitkonto gebucht, denn Geld dürfen sie ja nicht erhalten. Mit der angesparten Zeit können sie sich im Gegenzug wieder helfen lassen. Asylwerber helfen beispielsweise bei der Gartenarbeit und bei einfachen Hilfstätigkeiten und beanspruchen im Gegenzug Fahrdienste, Begleitung bei Behördengängen, Unterstützung bei der Wohnungs- und Arbeitssuche, beim Deutsch-Lernen usw. Mit diesen Arbeitseinsätzen fördert dieses Projekt ein generationsübergreifendes, interkulturelles Miteinander, denn Arbeit verbindet. „Mit Conclusio wird Asylwerbern die Chance geboten, aus der Rolle der reinen Leistungsempfänger auszubrechen und aktiv zu Leistungserbringern für die österreichische Gesellschaft zu werden. Das macht Conclusio so einzigartig und deshalb unterstützen wir Conclusio“, sagt Monika Obernberger, Past Präsidentin des Lions Ambra Clubs in Kirchdorf/Krems. Das Projekt, eingereicht durch Lions Club AMBRA Kirchdorf, wurde bereits mit dem Lions Nachhaltigkeitspreis 2015 ausgezeichnet. Nach der Pilotphase in drei Gemeinden in OÖ im Jahr 2015, gibt es mit Mitte 2017 bereits über 20 Ortsgruppen in Oberösterreich mit über 700 Mitgliedern.

Conclusio wird österreichweit verbreitet. Mit Unterstützung im Rahmen des Benefiz-Konzertes L100 wird nun Conclusio österreichweit verbreitet. Damit werden in ganz Österreich Ortgruppen-Gründungen und gegenseitige Hilfseinsätze ermöglicht. „Alle wissen, wie schwierig es sein wird, die Gruppe der Asylwerber in unsere Kultur, in unsere Arbeitswelt und in unsere Gesellschaft zu integrieren. Wir gehen mit Conclusio einen sehr direkten Weg der aktiven Integration durch Arbeit. Denn bei der gemeinsamen Arbeit lernen sich die Menschen wirklich kennen. Das ist gelebte sinnvolle Integration“, so der Obmann und Gründer von Conclusio, Mag. Johannes Brandl.

Ausgezeichnete soziale Innovation, die langfristig wirkt. Conclusio wurde mit mehreren sozialen Innovationspreisen u. a. mit der „Sozialmarie“ ausgezeichnet. Der Kabarettist Josef Hader gibt dem Verein seinen Ehrenschutz und hat kürzlich ein Benefiz-Kabarett für Conclusio zum Besten gegeben. Er unterstützt diese Initiative, weil jede gut integrierte Person für Österreich langfristig sowohl menschlich als auch volkswirtschaftlich ein Gewinn ist.