Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihre Emailadresse und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:



Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Neue Clubmitglieder sind eine Bereicherung!

Heraus aus dem Kasterl-Denken – Get out of the Box!
DG Sonja Henhapl-Röhrich

Kaum sind die 100-Jahr-Feierlichkeiten in Graz vorbei, stehen wir schon mitten drin im neuen Lions Jahr mit interessanten Herausforderungen, neuen Themenfeldern und neuen, engagierten Funktionären.

„We serve“ ist das Motto des Internationalen Präsidenten Naresh Aggarwa. Je mehr Hände helfen, desto erfolgreicher ist unser Wirken. Ich denke, unsere Bemühungen, neue Mitglieder zu finden und in das Lions-Leben erfolgreich einzuführen, muss ein wichtiges Ziel in unserem Distrikt sein. „Wenn wir uns alle zusammenschließen, dann wird das Unmögliche möglich“.

Gerade die lokalen und internationalen Unwetterkatastrophen dieses Jahr und die medial kaum transportierten menschlichen Tragödien zeigen, dass unsere Hilfe „persönlich, rasch und unbürokratisch“ ganz unvermittelt notwendig sein kann. „We serve“. Erfahrene, langjährige Clubmitglieder bilden die Basis für all unser erfolgreiches Tun. Ohne die Expertise unserer verdienten Lions wären wir nicht auf dem hohen Niveau, das uns auszeichnet.

In den kommenden Monaten stehen uns wieder nicht nur durch die Weihnachtsmärkte und anderer Activities zahlreiche Möglichkeiten offen, unser Wirken in zahllosen Gesprächen bekannter zu machen und potentielle neue Mitglieder anzusprechen. Infomaterial steht für die Clubs genügend auf Abruf bereit.

Nutzen wir die Möglichkeit den Schwung und die gesteigerte öffentliche Wahrnehmung auch im lokalen Bereich. Die Verjüngung der Clubs kann nur durch die Aufnahme neuer, eben jüngerer Mitglieder gelingen. Neue Clubmitglieder sind immer für den Club eine Bereicherung. Neue Ideen werden kommen und für Belebung sorgen.

Besonderen Wert lege ich in meinem Jahr auf die Schulung für unsere Amtsträger. Das Angebot ist breit. Unsere Distriktbeauftragten geben ihr Fachwissen gerne im Club und bei Zonen- und Regionssitzungen weiter. Wir haben diese Angebote geschaffen, damit wir Lions noch mehr wachsen und den Herausforderungen der Zukunft besser begegnen können.

Es gibt immer wieder besonders kreative Clubs, die Neues probieren. Im LION werden diese erfolgreichen Aktivitäten präsentiert. Warum nicht einmal ausgetretene Pfade verlassen und Neues auch im eigenen Club probieren? Neue Aufgaben für Clubmitglieder bei der Durchführung, neue Netzwerke aufbauen und insgesamt die daraus entstehenden Vorteile nutzen. „Heraus aus dem Kasterl-Denken – Get out of the Box!“

Ich wünsche uns allen ein spannendes und erfolgreiches Tun in den kommenden Monaten.